Good Bye Scotland

Heute brechen wir nach dem letzten Scottish Breakfast (Bohnen, Schinken, Ei, Blutwurst, Würstchen, Tomate, Champignons, Toast, davor Cornflakes mit Früchten und Joghurt, Kaffee) zu unserer letzten Tour auf der Insel auf. Wetter sieht gut aus. Über kleine Straßen auf denen uns den ganzen Vormittag 4 Autos entgegen kamen in einer herrlichen Landschaft.
image
image
image
image
Eine meiner Besten Tour auf der Insel. Kein einziger gelbgeschürzten BMW Fahrer. Können ihr Navi anscheinend nur für Autobahnen programmieren. Plötzlich sehe ich links hinter Bäumen in der Nähe von Lockerbie ein goldenes Dach. Ein Buddha Tempel in Schottland? Das müssen wir uns genauer ansehen. Tatsächlich ein Buddhistisches Kloster.
image
imageKurz danach überfahren wir die Grenze nach England um 14:45 Uhr. Es war schön in Schottland.
Weiter geht’s zum grandiosen Hadrians Wall. Überall Hinweisschilder. Hoffe ihr könnt die Grandiosität erkennen.
image
30 km schnurgerade Straße rauf und runter und links und rechts ein paar Hügel. Ob das mal der Hadrians Wall war, konnten wir nicht erkennen. Keine Ahnung wo die im Internet die Bilder aufgenommen haben. Dann rein in die City von Newcastle. Holiday Inn Express alles belegt. Im Jurys Inn findet Günter ein Zimmer für 85£ ohne Frühstück. Nehmen wir. Es ist ziemlich warm und schwül. Raus aus den Winterklamotten und duschen. Abends in die nahe City gelaufen und 14 oz (396 gr) Aberdeen Angus Rumpsteak inkl. Pint Guinness für 10£ im The Mile Castle gegessen. Sehr gut. Mann – schon wieder 1 Uhr. Hätte vielleicht zuvor doch nicht das eine Guinness trinken sollen, da schreibst sich’s schneller.

Die letzte Inseltour 274 km

3 Gedanken zu „Good Bye Scotland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.