Fazit vom Kampfrentner Günter

Hier mein Fazit einer Reise , die ich alleine so nie gemacht hätte. Als die Möglichkeit bestand, sich Berny auf der Uisge-beatha-Tour anzuschliessen , griff ich sofort zu. Es war eine tolle Tour mit einem Roadcaptain, der das Talent hat , auch die kleinsten aber schönsten Nebenstrassen zu finden… ohne BMW-Fahrer, Touris u. Bussen, dafür mit den besten Panoramen. Einmal die „Insel“ längs/quer durchfahren von Land´s End bis John o Groat´s. Kilometerweise die Highlands und Lowlands durchfahren.

Durch diverse Destillebesuche hat sich mein Verhältnis zum Whisky  nachhaltig verändert, mein Wissen um die Herstellung erweitert und meine Geschmacksrichtung habe ich auch gefunden.

(Ein Tasting morgens um 10 Uhr vergisst man nicht so schnell…)

Kulinarische Highlights waren englisch/schottisches Breakfast mit Blackpudding, Fisch&Chips, Lammkeule mit Mintsoße u. 14 oz Aberdeen Angus Rumpsteak mit Guinness-Bier.

Der Verlauf der Reise ist ausführlich im Block beschrieben, da muss ich nichts mehr hinzufügen. Ich persönlich brauch noch etwas Zeit, alle Eindrücke gründlich zu verarbeiten, aber sie werden nachhaltig sein.

Kurz und Gut = Berny, es hat Spass gemacht, keine grösseren Schäden und wir sind gesund und heil zurückgekommen, mit einer betagten Pan (57 Jahre) und einer etwas jüngeren Evo (23 Jahre).

Es war SAUGUT………..Gruss Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.