Molly goes customized

Üppiges English Breakfast. Dann den Harley Dealer in Plymouth angerufen. Heritage Bj. 92 – Ersatzteile für so ein altes Teil? Ne haben wir nicht. Der freundliche B&B ehemalige Deutschlehrer Nachbar fährt uns zu einer Autoreparaturwerkstatt. Schweißen ist nix- Gussaluminium. Schickt uns zu einem Mopedschrauber 15 km entfernt. Fahr mit der Pan hin. Günter füttert in der Zwischenzeit die Fische im Seerosenteich
image
Komme bei B+H Chopper Southwest an.
image
Monday closed – und heute ist Montag😠
Die Jungs machen für mich aber trotzdem auf und ich kann mir aus 3 Kupplungshebeln einen aussuchen. Entscheide mich für einen gebrauchten Customizing Hebel von Arlen Ness – fast neu für 10£. Noch ein Ltr Getriebeöl dazu. THANK YOU GUYS – Molly is customized!
Hebel eingebaut, aufgesattelt und ab zu St. Michel Mount
image
Von dort geht’s weiter nach Lands End
image
image
image
Nur noch 874 Miles (Luftlinie) zu unserem Ziel „John O‘ Groats“. Wir haben’s also gleich geschafft ☺
image
Über traumhafte Küstenstraße bis St. Ives – Mann ist der Roadcaptain gut.
image
Wird ja auch vom Kampfrentner mit Bier und Captain Morgan bei Laune gehalten. Cappuccino in dem malerischen Küstenstädtchen.
image
image
image
Danach noch ein paar Kilometer machen bis Bude, wo wir uns in einem B&B einquartieren.
Ach ja – es wurde behauptet, dass in dem 50 Ltr Sack keine Nippel waren. Hier der Beweis
image
Nur eben nicht der Richtige.
Und hier noch die heutige Tour

7 Gedanken zu „Molly goes customized“

  1. John O’ Groats haben wir auch in Reinbek!
    Gibt es Bier und so ;-), hättet ihr dichter haben können!

    Arlen Ness, alter Verwalter, da kann Molly ja jetzt auf so’ner Custom Show ausgestellt werden. 😀
    Siehst Günni, das kommt dabei raus, wenn so ein Künstler zum einkaufen schickst. 😉

    Nippel, Nippel, was nützt eine antike Dose, wenn nicht das richtige drin ist. Nimm nicht die Ersatzteile vom Roller mit sondern die für eine Pan……:-D

    Sieht schick aus bei euch und Wetter scheint auch zu passen!
    Take Care

    1. Der andere Hebel war mit Totenköpfen. Hätte der für die big black Molly besser gepasst? Ja – Wetter ist nicht so. Es regnet einfach nicht. Hätten doch in den Süden fahren sollen

      1. Ok, Totenköpfe sind Sollbruchstellen, beim betätigen einer Monster-Clutch nicht so gut! Drücken ja in den Händen so.
        Ne, so schick sind Totenköpfe auch nicht an der Molly 🙂

        Ja, echt bescheiden so ein Wetter, ihr tut mir Leid bei solchen Qualen!

      2. Wird schon noch mit dem wetter die wollten euch nur nicht gleich zu Anfang verschrecken, wollen schließlich noch euer bares
        Sieht gut bei euch aus, auf jeden Fall besser als auf meinen baustellen

  2. Moin auch Ihr Beiden!
    Ich verfolge gespannt Euern Blog. Bis jetzt scheint es ja ganz gut zu laufen. Nur das Wetter überrascht mich schon ein wenig. Habt Ihr wirklich keinen Schnee und Regen? Und sagt mal, gibt es da auf der Insel keinen vernünftigen Whisky? Jack Daniels und Captain Morgan sind doch eher was für die Scheibenwaschanlage an 4 Rädrigen!
    Viele Grüße und noch eine geile Tour wünsch ich Euch
    Sönke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.